Telefonseminar oder Leistungssteigerung in Buchen

 

Guten Tag. Gerne können Sie sich hier rund um die Kommunikationsthemen Verkauf, Vertrieb, Telefon, Rhetorik, Messe und Führung informieren. Sie interessieren sich beruflich oder auch ganz privat für ein ganz individuelles Angebot und wollen eine feste Kondition ohne lange Spesenabrechnungen, einfach alles in allem pauschal? Als Anbieter im Weiterbildungsbereich (Reklamationen, Inbound, Rhetorikfortbildung, Gesprächsführungstraining, Mitarbeiterworkshop, Telefonseminar) werden wir gerne für Sie tätig. In Buchen oder wo immer Sie uns als kompetente Trainer für ein Coaching, Training oder Seminar wünschen.

 

 


Firmeninterne Seminare und Schulungen

Sie wünschen ein Training ausschließlich für sich und Ihre Organisation. Wir von avio kommen gern in Ihr Unternehmen oder in ein Tagungshotel Ihrer Wahl. Egal ob Freiburg, Zürich, Berlin oder Buchen.

Übersicht zu firmeninternen Trainings und Workshops

 

 

 

 

Aufträge akquirieren
Körpersprache im Verkauf: Im Verkauf punkten Sie nicht nur durch Ihre Worte, sondern auch mit Ihrer Körpersprache. Welche Kniffe sollten Sie kennen und was für körpersprachliche Fettnäpfchen sollten Sie vermeiden? - Nicken Sie, während Sie eine Frage stellen! Ihr Kunde nickt mit und ist eher bereit, Ihnen zuzustimmen. - Achten Sie auf Ihren Stift! Stifte und Kugelschreiber können im Verkaufsgespräch schnell als Waffe wirken. Achten Sie darauf, Ihren Kunden nicht „aufzuspießen”. - Beachten Sie Reviere! Beispiel: Anklopfen, wenn Sie das Büro des Kunden betreten. Fragen, bevor Sie Platz nehmen. Nehmen Sie Rücksicht beim Ablegen Ihrer Unterlagen.
weitere Tipps ...

 

Anregungen für die Telefonakquise
Anrufzeiten optimieren: Wann rufen Sie an? Das Optimieren von Anrufzeiten wird immer wieder unterschätzt. In Privathaushalten nach 20 Uhr anzurufen ist in der Regel eine Zumutung – und den Businesspartner mitten in seiner Mittagspause zu stören ebenfalls. Planen Sie Telefonate zeitlich sinnvoll und beachten Sie die Bedürfnisse aller am Telefonat Beteiligten. Beginnen Sie ruhig bei sich selbst: Wann sind Sie am dynamischsten und konzentriertesten? Die meisten Menschen haben ihr Hoch zwischen 9 und 12 sowie zwischen 14 und 18 Uhr, allerdings individuell unterschiedlich. Beobachten Sie sich selbst und planen Sie entsprechend. - Fragen Sie Ihren Gesprächspartner, wann es ihm für ein Telefonat passt. Er kann dann darauf achten, wann er Meetings hat und wann es weniger günstig ist, etwa Montagvormittag oder Freitagnachmittag. - Hat Ihr Gesprächspartner bestimmte Wunschzeiten? Halten Sie diese schriftlich fest. - Branchen haben eigene Zeiten: Handwerk, Mediziner, Architekten … Denken Sie auch an die Zeitverschiebung bei internationalen Kontakten z.B. in Übersee!
weitere Tipps ...

 

Impulse für professionelle Telefonate
Buchstabieralphabet Schweiz: A = Anna Ä = Äsch (Aesch) B = Berta C = Cäsar D = Daniel E = Emil F = Friedrich G = Gustav H = Heinrich I = Ida J = Jakob K = Kaiser L = Leopold M = Marie N = Niklaus O = Otto Ö = Örlikon (Oerlikon) P = Peter Q = Quasi R = Rosa S = Sophie T = Theodor U = Ulrich Ü = Übermut V = Viktor W = Wilhelm X = Xaver Y = Yverdon Z = Zürich
weitere Tipps ...

 

 

Unsere Anbieter-Übersicht zum Telefontraining

Erfahren Sie hier mehr über unsere Telefonseminare. Nicht nur Telefonseminar, sondern Telefontraining, Telefonakqusiteur, Telemarketing, Termin, Neukunden oder Schulung sind unsere Kompetenz. Seminare und Training in Buchen oder am Ort Ihrer Wahl.
Seminare und Workshops für professionelle Telefonate

 

Unsere Anbieter-Übersicht zum Verkaufstraining

Erfahren Sie hier mehr über unsere Seminare für Verkäufer. Nicht nur Telefonseminar, sondern Gesprächsführungstraining, Einzelhandelsseminar, Vertriebsschulung, Verkaufsaufgabe, Verkäuferschulung oder Verkaufsschulung sind unsere Kompetenz. Seminare und Training in Buchen oder am Ort Ihrer Wahl.
Seminare und Workshops für starke Verkäufe

 


Seminare in Buchen

Unser erfahrenes Trainerteam bietet Ihnen Seminare von der Inhouseschulung bis zum Einzelcoaching. Dabei gehen wir in den Inhalten ganz auf Ihre speziellen Bedürfnisse ein und stellen jederzeit den direkten Bezug zur Praxis her. Ein Telefontraining von dem Sie auch nach der Schulung profitieren. So können wir Ihnen eine hohe Lerneffizienz und ein erfolgreiches Training garantieren. selbstverständlich kostenlos. Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schicken.

jetzt Kontakt aufnehmen ...

 

Small-Talk im Beruf

Fragen sind ein hervorragendes Handwerkszeug, um ein Gespräch in Gang zu halten. Nach wie vor gilt die alte Regel: „Wer fragt, der führt”. Wer eine Frage stellt, gibt dadurch den weiteren thematischen Verlauf des Gesprächs vor. Mit Fragen zeigen Sie Interesse an Ihrem Gesprächspartner. Was sollten Sie beachten? Achten Sie darauf, beim Small-Talk häufig offene Fragen zu verwenden. Offene Fragen oder auch W-Fragen (wer? was? wo? wann? wie? warum?) kann man nicht mit „Ja” oder „Nein” beantworten. Das bringt Ihren Gesprächspartner zum Reden und hält den Small-Talk am Laufen. Und: Sie erhalten dadurch immer mehr Informationen, an die Sie weiter anknüpfen können. Beispiele: - Urlaub – „Und wie war das Essen?” - Erlebnis – „Wie ging es dann weiter?” - Stadtrundfahrt – „Was hat Ihnen besonders gefallen?” - Gastgeber – „Und woher kennen Sie Frau Sabatti?”

 

 

 

... neue Gesetze und Verordnungen spielen (Stichwort Rabattgesetz, oder Ladenöffnungszeiten) Denken Sie auch daran, zu prüfen, welche Strategien Ihre Mitbewerber verfolgen und welche Aktionen diese ergreifen. Fragen zum Markt, zu Mitbewerbern und zu Stammkunden Wie hat sich mein Markt verändert und wie kann er sich noch verändern? Lohnt es, diesen Kunden als Stammkunden zu gewinnen? Was ist dem Kunden besonders wichtig? Welche Kundenbindungsmaßnahme kommt für ihn vor allem in Frage? Welche Maßnahmen ergreifen die Mitbewerber? Welche Ziele möchte Ihr Kunde mit den gekauften Produkten oder Dienstleistungen erreichen? Durch welche Maßnahmen lassen sich in Zukunft Kunden noch stärker binden? Was sind private Interessen des Kunden? Wann wird der Kunde vermutlich wiederkaufen? Nutzen Sie Fragen als Anregung für die Gestaltung einer eigenen Kundenbindungscheckliste: Nutzen Sie Wechselbarrieren Wechselbarrieren können psychologischer, ökonomischer, praktischer oder rechtlicher Natur sein. a) psychologische Wechselbarrieren: Beispiele für psychologische Wechselbarrieren sind beispielsweise Dankbarkeit gegenüber dem Unternehmen, Lokalpatriotismus, Stolz, persönliche Vertrauensbeziehungen und vi ...

 

(Eine unserer Publikationen. Impulse zu Gesprächsverhalten, Verkaufsschulung, Training oder Kommunikationsregeln)

 


Übersicht zum Telefontraining

Erfahren Sie mehr über unser Angebot zu Seminaren, Trainings und Workshops. Denn unser Ziel ist es, die Qualifikationen Ihrer Mitarbeiter im Telefongespräch zu stärken.

 

Z

Download Informationen zum
Telefontraining als pdf

 

Offene Seminare

Firmeninterne Seminare und Workshops finden meist direkt beim Kunden vor Ort statt - in Buchen oder am Ort Ihrer Wahl. Aber über 50 mal im Jahr bieten wir offene Seminare an. Zu Themen wie Rhetorik, Kommunikation, Verkauf, Kundenorientierung, Präsentieren und mehr. Hier können Sie in einer intensiven Runde Ihr Wissen auffrischen und sich Fertigkeiten aneignen, die Sie weiterbringen.

 

Z

Download komplettes
Seminarprogramm als pdf

 

Übersicht zu Trainingsthemen

Bei avio erhalten Sie professionelle Weiterbildung aus einer Hand. Neben offenen Seminaren in Freiburg, Köln und Berlin bieten wir Inhouse-Trainings zu Themen wie Rhetorik, Führung, Telefon und Verkauf an. Vielleicht auch bald in Buchen. Dürfen wir Ihr Vertrauen gewinnen?

 

  • Verkaufen: Kundenakquise, Verkaufspräsentation, Gesprächsroutine, Verkaufsgrundlagentraining, Angebot, Verkaufspsychologie, Salestraining
  • Führung: Gruppendynamik, Kommunikationsmanagement, Kommunikationsmanagement, Priorisierung, Kommunikationsmanagement, Leadership

  • Rhetorik: Kontern, Kommunikationsworkshop, Lautstärke, Kommunikationsseminare, schlagfertig reagieren, Redeseminar
  • Messeauftritte: Leads, Vertriebstraining, Publikumsmesse, Messecoaching, Überzeugen am Messestand, Messecoaching
  • Telefon: Seminar, Zentrale, Telefonkurs, Telefonhörer, Outbound, Gesprächsweitergabe
unsere Trainingsthemen und Referenzen ...

 

 

Verkaufen am Telefon

Kundenbefragung, Klingelzeichen, Telefoncoaching, Körpersprache, Telefonseminar, Telefonverkäufer. Und was ist mit Telefonmarketing?
mehr erfahren ...