Telefontraining oder Kundenfreundlichkeitstraining in Buchen

 

Sie interessieren sich für Trainings und Vorträge zu Schlagfertigkeit, Verkauf oder Führung? Dann sind Sie hier richtig. Herzlich willkommen auf unseren Internetseiten. Wir sind ein Weiterbildungsinstitut im bereich der beruflichen Weiterbildung. Neben offenen Trainings führen wir auch firmeninterne Seminare nach Ihren Wünschen durch. Als Anbieter im Weiterbildungsbereich (Verkäufertraining, Servicecenter, Empfehlungsmarketing, Schulung, Inboundtraining, Telefontraining) werden wir gerne für Sie tätig. In Buchen oder wo immer Sie uns als kompetente Trainer für ein Coaching, Training oder Seminar wünschen.

 

 


Firmeninterne Seminare und Schulungen

Sie wünschen ein Training ausschließlich für sich und Ihre Organisation. Wir von avio kommen gern in Ihr Unternehmen oder in ein Tagungshotel Ihrer Wahl. Egal ob Freiburg, Zürich, Berlin oder Buchen.

Übersicht zu firmeninternen Trainings und Workshops

 

 

 

 

Aufträge akquirieren
Referenzen: Dass Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung überzeugend finden, ist Voraussetzung für den Verkauf. Tut das auch jemand, den Ihr potentieller Kunde als Autorität empfindet, ist das schon die „halbe Miete”. Einen Neukunden gewinnen Sie oft bedeutend einfacher, wenn Sie Referenzen nennen. Durch eine Referenz können Sie Ihrem noch zögernden Kunden Sicherheit geben. Wenn Kunden mit Ihnen rundum zufrieden sind, dann fragen Sie diese, ob sie damit einverstanden sind, bei Anrufen Ihrer Interessenten Auskunft zu geben. Doch worauf sollten Sie bei der Nennung von Referenzen achten? Einige Hinweise zu Referenzunternehmen: - Wählen Sie ein bekanntes Unternehmen. - Nennen Sie einen konkreten Ansprechpartner, seine Position und Durchwahl. - Achten Sie darauf, nicht direkte Mitbewerber als Referenzadressen zu nennen. - Prüfen Sie, ob Sie ein Foto verwenden können. Am besten vom Produkt im Einsatz. - Setzen Sie Referenzschreiben ein. Besonders wirkungsvoll sind Referenzen von Unternehmen, zu denen der Kunde eine direkte Beziehung hat, die aber keine Konkurrenten von ihm sind. Denn einem Modehaus sagt es nichts, wenn Sie Ihr Produkt zuvor an den Marktführer im Tiefbau verkauft haben. Referenzen müssen zu Ihren Kunden passen! Tipp: Eine Referenz kann auch eine Veröffentlichung oder ein Presseartikel sein.
weitere Tipps ...

 

Anregungen für die Telefonakquise
Nein = nein?: Viele Telefonagenten haben Angst vor einem „Nein“ – oft, weil sie sich durch eine Ablehnung unbewusst persönlich abgelehnt fühlen. Ein „Nein“ ist aber nicht immer ein endgültiges Nein – manchmal hilft es, hartnäckig zu bleiben und noch einmal nachzufassen. HHH (= „höfliche Hartnäckigkeit hilft“) ist oft ratsam. Wie gehen Sie mit dem gefürchteten „Nein“ um? - Achten Sie beim „Nein“ auf den Ton, mit dem es ausgesprochen wird: Klingt es gelangweilt, desinteressiert, aggressiv oder nur ironisch bzw. provokativ? - Die Antwort auf eine weiche Nein-Formel „Ich bin nicht interessiert!“ kann sein: „Helfen Sie mir, besser zu verstehen, woran es liegt, dass …“ kann das Eis brechen. - Über ein beiläufiges „Nein“ können Sie oft wortlos hinweggehen. Ein entschlosseneres dagegen verlangt eine Reaktion. Oft ist es strategisch klug, das Nein zunächst scheinbar zu respektieren und das Gespräch dann in eine andere Richtung zu lenken: „Gut, ich verstehe, dass Sie …“. - Interpretieren Sie das „Nein“ nicht inhaltlich, sondern auf der Beziehungsebene: „Ooh, jetzt haben Sie mich aber erwischt. Vielleicht habe ich Ihnen unser Angebot zu nebulös dargestellt?“
weitere Tipps ...

 

Impulse für professionelle Telefonate
Privates Handy: Niemand will darauf verzichten: das Handy, um überall erreichbar zu sein. Aber auch während der Arbeitszeit? Was sollten Sie beachten, wenn Sie Ihr privates Handy am Arbeitsplatz nutzen? Am Arbeitsplatz ist das Handy eine Ablenkung. Nicht nur für Sie, wenn Sie immer wieder draufschauen, ob eine neue SMS angekommen ist oder Sie vielleicht einen Anruf verpasst haben. Es ist eine Störung für Ihren Gesprächspartner. Wenn das Handy während eines Gespräches klingelt, könnte es den Gesprächspartner irritieren. Das Handy sollte nur im „Lautlos-Modus“ ohne Vibration am Arbeitsplatz liegen. Geben Sie sich selbst feste Zeiten, in denen Sie Ihr Handy checken! Schauen Sie vielleicht alle zwei Stunden darauf und behalten Sie es ansonsten in Ihrer Tasche! Übrigens: In vielen Betrieben ist das private Handy nur in der Pause erlaubt!
weitere Tipps ...

 

 

Unsere Anbieter-Übersicht zum Telefontraining

Erfahren Sie hier mehr über unsere Telefonseminare. Nicht nur Telefontraining, sondern Telefonseminare, Telefontrainings, Freundlichkeit, Lehrer, Gesprächsführung oder Seminar sind unsere Kompetenz. Seminare und Training in Buchen oder am Ort Ihrer Wahl.
Seminare und Workshops für professionelle Telefonate

 

Unsere Anbieter-Übersicht zum Verkaufstraining

Erfahren Sie hier mehr über unsere Seminare für Verkäufer. Nicht nur Telefontraining, sondern Neukundengewinnung, Akquisitionstraining, Kundenzufriedenheit, Verkaufstrichter, Salestraining oder Verkaufsstrategien sind unsere Kompetenz. Seminare und Training in Buchen oder am Ort Ihrer Wahl.
Seminare und Workshops für starke Verkäufe

 


Seminare in Buchen

Wir sind ein Weiterbildungsunternehmen, spezialisiert in den Themen rund um Telefon und Kommunikation. Egal ob Einzelcoaching, Gruppenseminare und Inhouseschulungen, unsere Trainer unterstützen Sie jeder Zeit und in jeder Situation. Sowohl mit Ihrem fachlichen Wissen als auch mit Ihren persönlichen Erfahrungen aus der Praxis als Telefonist, Call-Center Manager oder telefonischer Kundenbetreuer. Teilen Sie uns Ihre Trainingswünsche mit! Ganz einfach und schnell mit unserem Kontaktformular. Wir lassen Ihnen dann umgehend und unverbindlich unser Angebot an passenden Verkaufstrainings zukommen. Denn schließlich möchten wir als Telefontrainer für Sie tätig werden.

jetzt Kontakt aufnehmen ...

 

Small-Talk im Beruf

Bei manchen Gruppen können Sie sich einfach hinzugesellen, während es sich bei anderen Gruppen schwierig gestaltet. Machen Sie es sich leicht: Wählen Sie eine Gruppe, die nonverbal signalisiert, dass Sie willkommen sind. Worauf sollten Sie achten? Und: Was hat der Bauchnabel damit zu tun? Achten Sie darauf, wie offen sich die Gesprächsrunde darstellt. Wenn eine Gruppe geschlossen und dicht beisammen steht, dann kann dies ein Abwehrsignal für Neuankömmlinge sein. Die Gruppe schottet sich ab. Wann immer Sie bei einer Gruppe nur Rücken sehen, bedeutet dies: Stop! Denken Sie daran: Es geht beim Small-Talk nicht darum, einen Kreis aufzubrechen oder in eine Gruppe einzudringen. Achten Sie darauf, bei welchen Gruppen eine Lücke vorhanden ist: Eine Einladung. Regel: Wenn Ihnen sowohl Nase als auch Bauchnabel eines Gruppenmitglieds zugewandt sind, dann sind Sie körpersprachlich willkommen.

 

 

 

... hr schnell feststellen, welche Erfahrungen Ihre Kunden machen. Überlegen Sie selbst, welche Aspekte getestet werden sollen. Hier einige Möglichkeiten: Testkäufe oder Testanrufe brauchen Sie im ersten Schritt oft nicht von Profis durchführen lassen, sondern es genügt, diese Informationen durch Bekannte oder Geschäftspartner erheben zu lassen. - Wie freundlich sind die Mitarbeiter? - Werden Zusatzangebote gemacht? - Wurde eine korrekte Auskunft gegeben? - Waren die Geschäftsräume sauber? - Wie ist der Umgang mit unbeholfenen Kunden? - Wie reagieren Ihre Mitarbeiter auf ungewöhnliche Wünsche? Tipp: 'Verbringen Sie drei Tage mit Ihrer Zielgruppe' Oftmals werden Entscheidungen am 'grünen Tisch' getroffen. Lernen Sie Ihre Zielgruppe kennen und verbringen Sie Zeit mit ihnen. 'Ich weiß ein Land, dahin mancher gern ziehen möchte, wenn er wüsste, wo es liegt. Dieses schöne Land heißt Schlaraffenland. Da sind Häuser gedeckt mit Eierkuchen, die Türen sind von Lebzelten und die Wände von Schweinebraten. Um jedes Haus steht ein Zaun, der ist aus Bratwürsten geflochten. Aus allen Brunnen fließt süßer Wein und süßer Saft. Wer den gern trinkt, braucht nur den Mund unter das Brunnenrohr zu halten, u ...

 

(Eine unserer Publikationen. Impulse zu Reklamation, Sekretariat, Führungskräftetraining oder Telefongespräch)

 


Übersicht zum Telefontraining

Erfahren Sie mehr über unser Angebot zu Seminaren, Trainings und Workshops. Denn unser Ziel ist es, die Qualifikationen Ihrer Mitarbeiter im Telefongespräch zu stärken.

 

Z

Download Informationen zum
Telefontraining als pdf

 

Offene Seminare

Firmeninterne Seminare und Workshops finden meist direkt beim Kunden vor Ort statt - in Buchen oder am Ort Ihrer Wahl. Aber über 50 mal im Jahr bieten wir offene Seminare an. Zu Themen wie Rhetorik, Kommunikation, Verkauf, Kundenorientierung, Präsentieren und mehr. Hier können Sie in einer intensiven Runde Ihr Wissen auffrischen und sich Fertigkeiten aneignen, die Sie weiterbringen.

 

Z

Download komplettes
Seminarprogramm als pdf

 

Übersicht zu Trainingsthemen

Bei avio erhalten Sie professionelle Weiterbildung aus einer Hand. Neben offenen Seminaren in Freiburg, Köln und Berlin bieten wir Inhouse-Trainings zu Themen wie Rhetorik, Führung, Telefon und Verkauf an. Vielleicht auch bald in Buchen. Dürfen wir Ihr Vertrauen gewinnen?

 

  • Verkaufen: Vertriebsseminare, Key Account Management, Abschlusstaktiken, Gesprächsführungstraining, Kundenservice, B2C Verkauf, Verkäuferseminare
  • Führung: Zeitplanung, Personalmanagement, Priorisierung, Teamorganisation, Mitarbeitergespräche, Selbstwahrnehmung

  • Rhetorik: Kommunikationsseminare, schlagfertig reagieren, Präsentationskurs, Gesprächstechniken, Gesprächstechniken, Hinterfragen
  • Messeauftritte: Messetrainings, Aussteller, Messepräsentation, Messetraining, Besucher ansprechen, Messetraining
  • Telefon: Melden, Kommunikation, Call, Reklamationen, Telefonschulungen, Customer-Care-Center
unsere Trainingsthemen und Referenzen ...

 

 

Verkaufen am Telefon

Vertriebsleitung, Gesprächseröffnung, Service Center, Gesprächseröffnung, Telefontraining, erfolgreich kommunizieren. Und was ist mit Telefonmarketing?
mehr erfahren ...